PushFit

PushFit

PushFit Metallverbundrohr, geprüft nach dem DVGW Arbeitsblatt W 542, besteht aus einem medienführenden Rohr aus silan-vernetztem Polyethylen (PE-Xb), einem stumpf verschweißtem Tragrohr aus Aluminium und einer äußeren UV- stabilen Schutzschicht aus Polyethylen (PE-RT).
 
PushFit Vollkunststoffrohr, geprüft nach DVGW Arbeitsblatt W 544, besteht aus Polybuten (PB).
 
PushFit Steckfittings aus Polyvinylidenfluorid (PVDF) bzw. aus Rotguss (Rg, DIN 50930 T6) bei Fittings mit Gewindeanschluss, geprüft nach DVGW Arbeitsblatt W 534.
Dichtringe aus EPDM geprüft nach gängigen Hygieneanforderungen wie z.B. BGA, KTW-Empfehlung und DVGW W270.
 
Steckverbindungen werden durch werkzeugloses stecken des Rohres in den Fitting erstellt.
Der korrekt durchgeführte Steckvorgang ist mittels Steckindikator optisch kontrollierbar.
 
Die Verarbeitung und Verlegung ist nach DIN 1988, den herstellerspezifischen Vorschriften sowie der einschlägigen Normen durchzuführen.
Dichtheitsprüfung und Spülung nach DIN 1988, Teil 2 oder ZVSHK Merkblatt.
 
Rohre, Fittinge und Dichtungen sind zugelassen für die Desinfektion von Trinkwasser nach § 11 Trinkwasserverordnung 2001, gemäß der Liste der Aufbereitungsstoffe und Desinfektionsverfahren nach § 11 der Trinkwasserversorgung 2001.
 
Bei wasserseitigem Anschluss an alle Geberit Montageelemente und Itallationsbausteine erfolgt dies grundsätzlich durch PushFit Übergänge mit  MeplaFix-Adapter. Der Armaturenwasseranschluss ist bei  Geberit Montageelementen und Installationsbausteinen  mit enthalten und wird daher nicht als Einzelposition
aufgeführt.